Herzlich Willkommen in meiner kleinen "MuckelchenOase"!
In Dresden, mitten in der Stadt, bewirtschafte ich zwei kleine Pacht/Schrebergärten von ungefähr 400 qm.
Der Grundgedanke ist die Selbstversorgung mit saisonalem frischem Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.
Ich möchte eine "kleine" Selbstversorgung erreichen, lernen wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt, erntet und verwertet. Gleichzeitig soll mein Garten ein Ort der Ruhe sein, ein Plätzchen wo ich mich zurückziehen und die Seele baumeln lassen kann.
Ich lade euch ganz herzlich dazu ein Teil meiner Erfahrungen, Projekte, Erfolge und Niederlagen zu werden.
Begleitet mich gerne ein Stück auf meinem Weg zur Selbstversorgung mitten in der Stadt, ich würde mich freuen!

Euer MuckelchÖn

Montag, 19. Januar 2015

Baumanstrich....

Wenn es bei uns schon nicht schneit, malen wir eben unsere Bäume weiß an!




Nein, natürlich ist das nicht der Grund für unseren Baumanstrich und da ich gestern den ganzen Tag mit dem MuckelchenMann damit beschäftigt war unsere Obstbäume erneut zu bemalen, dachte ich so....schreibste mal drüber und erklärst warum wir uns diese Arbeit eigentlich machen, zwinker.




In den letzten Jahren wurde ich immer mal wieder gefragt warum wir denn bitte unsere Bäume so verunstalten würden, weiße Farbe an jedem Baum, so etwas sieht doch nicht schön aus.




Natürlich machen wir das nicht aus optischen Gründen, wenn dann würde ich sie schon rot anmalen und mit weißen Punkten versehen, das wäre dann mal ein Hingucker, lach!


Gleich am Anfang möchte ich darauf hinweisen das ihr hierfür keine weißen Farbreste von eurem letzten Wohnzimmeranstrich verwenden könnt. Für Bäume sollte man einen richtigen Bio-Anstrich verwenden. Diese gibt es fertig zu kaufen, oder aber man stellt ihn selbst her. Letztes wollte ich eigentlich machen, aber die Originalrezepte beinhalten alle frische Kuhfladen welche auch noch aufgekocht werden müssten und mal ehrlich....nee, wo bitte sollte ich das machen, in meiner Küche? 

Da greif ich doch lieber zum Fertigprodukt.


Vor dem Anstrich

Nach dem Anstrich

Ich verwende nun schon im dritten Jahr den Baumanstrich von Neudorff und bin sehr zufrieden damit. Er beinhaltet unter anderem; Gesteinsmehl, Kräuterextrakte sowie Eisen, Kalk und Magnesium.



Und wozu soll das nun gut sein?


Der Anstrich hat mehrere Gründe, man verwendet ihn um Frostrisse zu verhindern, die durch die großen Temperaturunterschiede im Winter entstehen können. Wenn die Nächte PoPokalt sind und in den Mittagsstunden dann jedoch mollig warm die Sonne scheint, entstehen Spannungen im Rindengewebe die zum Platzen der Rinde führen können. Besonders bei jungen Bäumen kann das schnell passieren. Die weiße Farbe sorgt also dafür das sich die Rinde nicht erwärmt und platzen
kann.




Bei unserem zweiten Garten kann man das sehr gut sehen, hier hat jeder Baum ziemlich große Frostrisse, die Bäume sind nun vielleicht 3-5 Jahre alt und sehen schon ziemlich ramponiert aus.




Durch die Risse können sich schnell Pilze und Schädlinge einnisten, der Baum kann also ernsthaft erkranken.


Der Anstrich sorgt auch dafür das Wunden am Baum schneller heilen, die Rinde erneuert sich bei regelmäßiger Anwendung und wird dadurch glatter, elastischer, Schädlinge können dadurch nicht mehr so einfach ihre Eier ablegen und die nächste Ernte zerstören. Flechten und Moosbildung wird verhindert und der Baum wird gleichzeitig mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wenn sich der Anstrich über die Monate langsam abspült und in die Erde gelangt. Also Dünger pur!




Der erste Anstrich erfolgt bei frostfreiem und trockenem Wetter im November, der zweite Anstrich im Januar bis Februar, ebenfalls bei trockenem und frostfreiem Wetter. Das wiederholt man dann jedes Jahr.


Wichtig! 
Bevor man mit dem Anmalen beginnt muss man den Baum reinigen. Für alte Bäume kann man eine Drahtbürste verwenden, junge Bäume werden nur mit einem Handbesen abgekehrt, sonst verletzt man die Rinde. Mit der Drahtbürste oder dem Besen reibt man den Stamm und die Hälfte der Hauptäste gründlich ab. Lose Rindenstücke abbürsten und besonders sorgfältig die Risse und Unebenheiten reinigen, denn dort verbergen sich die Eier von Schädlingen. Die Reste vom Letzten Anstrich genauso gut abbürsten, sonst hält der Neue nicht richtig.




Dann kann es losgehen...
 Der Baumstamm wird komplett gestrichen, auch unbedingt darauf achten das der Stamm bis ganz zur Erde runter weiß sein muss, also nicht den Stamm 10 Zentimeter über der Erde frei lassen, sondern komplett weißen! Die Hauptäste sollten bis zur Hälfte angemalt werden, darauf achten das ihr frische Knospen frei lasst, nicht übermalen, Risse und Unebenheiten müsst ihr richtig ausmalen, damit sich nicht wieder neue Schädlinge einnisten können und dann habt ihr es auch schon geschafft.




Probiert es einfach mal aus....



Mit einem ersten Frühlingsgruß aus der MuckelchOase wünsch euch nun einen tollen Start in die Woche...



...euer
MuckelchÖn

Samstag, 3. Januar 2015

Ruhige Tage...


Der Dezember war mal so ganz anders als sonst, trotz Stress war es auch sehr ruhig und gemütlich bei uns. 

 

 
 
Die Abende verbrachte ich meist eingekuschelt auf der Couch oder im Bett. Ich strickte sehr viel, hörte Musik, arbeitete an unserem Pflanzplan für 2015 oder blätterte mich durch ein paar Gartenbücher für die ich sonst immer keine Zeit hatte. 

 
 
Zwei Abende verbrachte ich mit Plätzchen backen und mit Geschenke einpacken. Für unsere beiden Familien und Freunde gab es zu Weihnachten auch dieses Jahr wieder selbstgemachte Marmeladen, Kompott und Naschereien aus der MuckelchenKüche und kaum eine Woche nach Weihnachten hab ich schon die ersten Anfragen nach Nachschub, lach!



An manchen Abenden hab ich auch etwas gebastelt, na, könnt ihr erahnen was das mal werden soll? 


 Ich geb euch einen kleinen Tipp, es soll mal unsere MuckelchenOase verschönern. Jemand Ideen?

Wie oben bereits erwähnt habe ich die letzten Wochen viel gestrickt und so sind meine ersten Socken entstanden. 




Ich hatte echt Muffensausen vor dem Nadelspiel und der Socke selbst aber was soll ich sagen, es sah komplizierter aus als es war.
Die Socken hat der MuckelchenMann von mir zu Weihnachten bekommen und wärmen von nun an seine kalten Füßchen.

Ein zweites Paar für meine eigenen ist bereits in Arbeit.



Warm eingepackt und ausgerüstet mit Wärmflasche und literweise Tee verbrachte ich diese Woche inkl. Silvester leider nicht ganz freiwillig mit einer üblen Blasenentzündung im Bett, was unser Kater jedoch ganz toll fand, so konnte er den ganzen Tag mit mir im Bett oder auf dem Sofa verbringen und schlafen, was für ein Faultier, lach. 



Nun geht es mir zum Glück wieder besser und so genieße ich mit dem MuckelchenMann noch ein faules Wochenende voller nix tun, mit Plätzchen, Tee und Bratapfel und genieße die traute Zweisammkeit und himmlische Ruhe bevor es am Montag wieder zurück in den Alltag geht. 





Euch wünsche ich nun noch einen tollen Abend und ein ebenso stressfreies, ruhiges Restwochenende.

 
Euer MuckelchÖn

Donnerstag, 1. Januar 2015

Hallo 2015....


Nimm Dir Zeit zum Träumen, das ist der Weg zu den Sternen.
Nimm Dir Zeit zum Nachdenken, das ist die Quelle der Klarheit.
Nimm Dir Zeit zum Lachen, das ist die Musik der Seele.
Nimm Dir Zeit zum Leben, das ist der Reichtum des Lebens.
Nimm Dir Zeit zum Freundlichsein, das ist das Tor zum Glück.

-Volksweisheit-


Meine lieben Leser*innen, 

für das Jahr 2015 wünsche ich euch vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit, Freude an den kleinen Dingen, liebe Menschen die euch umgeben und ganz viele ruhige, besinnliche, witzige, glückliche, spannende, und freudige Momente!


Ich möchte euch auch gerne DANKE sagen, danke für euer Interesse an meiner kleinen MuckelchÖnWelt, danke für eure Neugier, danke für die lieben Mails der letzten Monate, danke für eure Antworten, danke das ihr regelmäßig hier vorbei schaut und euch interessiert durch meine Beiträge kämpft. DANKE!! Ich hoffe ich finde in diesem Jahr etwas mehr Zeit für meinen Blog, es macht mir sehr viel Freude hier und für euch zu schreiben und über alles zu berichten, leider mangelte es 2014 immer etwas an der Zeit und ich hoffe 2015 hält etwas mehr Freizeit bereit, wir werden sehen, ich freue mich zumindest sehr auf ein neues Jahr mit euch.

Bis bald... 


...euer MuckelchÖn